« Back to Glossary Index

Die 5S Methode hilft bei der Verbesserung des Layouts von Arbeitsplätzen, um die dort verrichtete Arbeit effizienter zu gestalten. Diese Methodik lässt sich in sämtlichen Unternehmensbereichen anwenden. Dabei wird in fünf Punkte unterteilt:

  1. Seiri (Sortieren): Das Aussortieren unnützer Dinge.
  2. Seiton (Stellen): Das Platzieren der benötigten Dinge an einem festgelegten, ergonomisch sinnvollen Platz.
  3. Seiso (Säubern): Das Reinigen des Arbeitsplatzes und der Arbeitsmittel.
  4. Seiketsu (Standartisieren): Das Standartisieren von Sauberkeit durch regelmäßiges Aufräumen und Reinigen des Arbeitsplatzes.
  5. Shitsuke ( Selbstdisziplin): Die dauerhafte Erhaltung des vereinbarten Zustands, sodass dieser zur Gewohnheit wird.

Mit Hilfe dieser Maßnahmen lassen sich Transportwege oder unnötiges Suchen von beispielsweise Werkzeugen verhindern und eine Verbesserung der Qualität erzielen. Dabei muss diese Methodik als eine zeitlich unbegrenzte, nicht projektbezogene Methode verstanden werden. Vielmehr gilt es, diese Methodik als eine Art Grundhaltung und Philosophie zu verstehen.

« Back to Glossary Index