Notice: get_current_site_name is deprecated since version 3.9.0! Use get_current_site() instead. in /var/customers/webs/quality/wp-includes/functions.php on line 3847 Six-Sigma Yellow Belt – Six-Sigma

+49(0)221 8605320 | Six-Sigma Deutschland GmbH

Six-Sigma Yellow Belt

Ausbildungspaket

Six-Sigma Yellow Belt

Six Sigma Yellow Belts übernehmen unterstützende Tätigkeiten und Teilaufgaben bei der Bearbeitung eines Six Sigma Projekts und arbeiten den Projektleitern, den Six Sigma Black Belts und Green Belts, durch ihre technischen und organisatorischen Kenntnisse der Prozesse stets bei deren Aufgaben zu. Yellow Belts sind im Ausnahmefall auch in der Lage, kleine Six Sigma Projekte stelbstständig zu bearbeiten. Als Unterstützer haben die Yellow Belts eine wichtige Position innerhalb der Six Sigma Struktur inne und haben den Überblick über die Abläufe eines Six Sigma Projekts und über die wichtigsten nicht-statistischen Werkzeuge der Six Sigma Prozessoptimierungsmethode.

Seminarbeschreibung

Six-Sigma Yellow Belt

Seminarinhalte

Zielsetzung des Seminars “Six Sigma Yellow Belt / Six Sigma Team Training” (2 Tage)

Der Six Sigma Yellow Belt hat die Aufgabe ein Six Sigma Projekt aktiv zu unterstützen. Um dieser Rolle gerecht zu werden benötigt er einen größeren Überblick, sowie einzelne tiefere Einblicke in die Methode und deren Werkzeuge. Six Sigma Yellow Belts sind üblicherweise Teammitglieder in Six Sigma Projekten, Mitglieder des mittleren Managements oder Prozessexperten. Der Six Sigma Yellow Belt ist

  • als Teammitglied in der Lage den Six Sigma Projektleiter bei der Umsetzung aktiv zu unterstützen.
  • als Mitglied des mittleren Managements in der Lage die Methode optimal zu begleiten und während eines Projektes die richtigen Fragen zu stellen.
  • als Prozessexperte in der Lage einzelne Werkzeuge in seiner täglichen Arbeit anzuwenden.

Für die Rolle als Six Sigma Yellow Belt sind fundierte Kenntnisse der Six Sigma Methode und deren Vorgehen unerlässlich. In diesem Training vermitteln wir ihnen einen tiefergehenden Überblick über die Managementmethode Six Sigma sowie deren Werkzeuge und vermitteln ihnen praxisnah welche Aufgaben der Six Sigma Yellow Belt wahrnehmen muss. Die Qualifizierung zum Six Sigma Yellow Belt steht häufig vor einer möglichen Weiterqualifizierung zum Six Sigma Green Belt oder auch zum Black Belt. Das Six Sigma Yellow Belt Seminar stellt einen guten Einstieg in die operative Arbeit mit Six Sigma dar und eignet sich dadurch auch gut als  Trainingsveranstaltung für mehrere Mitarbeiter aus einem Six Sigma Team.

  • Einstieg in Prozessoptimierung und Verständnis der Ziele, der Methodik und der Vorgehensweise von Six Sigma
  • Tiefergehendes Verständnis für die Anwendung und Ergebnisinterprätation der wichtigsten Six Sigma Werkzeuge
  • Überblick über die wichtigsten Werkzeuge von Six Sigma und deren Einsatz, Leistungsfähigkeit und Grenzen
  • Potentiale erkennen um von Six Sigma im Unternehmen zu profitieren
  • Unterstützung laufender Six Sigma Projekte in der Rolle als Six Sigma Yellow Belt
  • Steigerung der Produktivität bei der Fehlerursachenforschung

Seminarinhalte

  • Rollen und Verantwortlichkeiten in Six Sigma Projekten
    • Verantwortung der Geschäftsführung
    • Rollen und Verantworlichkeiten in Six Sigma Projekten
      • Six Sigma Champion / Six Sigma Sponsor
      • Six Sigma Yellow Belt
      • Six Sigma Green Belt
      • Six Sigma Black Belt
      • Six Sigma Master Black Belt
  • Grundlagen und Begriffe
    • Projektablauf (DMAIC) als Roadmap
      • Define
      • Measure
      • Analyse
      • Improve
      • Control
    • Unterschiede zum PDCA Zyklus nach Deming
  • Einführung ins Thema Six Sigma
    • Historische Entwicklung von Six Sigma
    • Die Philosophie hinter Six Sigma
  • Six Sigma Projektphasen und Werkzeuge anhand von Praxisbeispielen
    • Die wichtigsten Methoden werden an einem durchgängigen Fallbeispiel dargestellt und in Workshops vertieft.

Define Phase
In der Define Phase ist das Projekt anhand der Kundenanforderung zu definieren und in messbaren Größen darzustellen. Der Projektumfang, die notwendigen Ressourcen (Team) und die wirtschaftlichen Effekte müssen eindeutig festgelegt sein. Die wichtigsten Werkzeuge hierfür sind: Ziel der Definephase ist ein 100%iges Verständnis des Projektauftrages unter Berücksichtigung der Ausgangssituation, um den Umfang realistisch festzulegen und Ziele zu setzen. Mit dem Projektauftrag werden die Rahmenbedingungen des Projektes unter Einbeziehung möglichst vieler Aspekte verbindlich festgelegt. Wichtige Werkzeuge sind:

  • Projekt Charter
  • Six Sigma Projektorganisation und Projektsteuerung
  • Veränderungsmanagement
  • Ursache-Wirkungs-Analyse (Fischgrätendiagramm)
  • Die Stimme des Kunden – VOC (Voice of Customer)
  • Projektkennzahlen – „Critical to Quality“ Treiberbaum
  • Prozessdarstellung – SIPOC

Measure Phase
In der Measure Phase wird das Problem mit Hilfe einer Prozessbeschreibung visualisiert und es werden erste Ursachen- und Wirkungszusammenhänge und damit mögliche Einflussfaktoren ermittelt. Ein Kernthema in der Measure Phase ist die Validierung der notwendigen Messsysteme zur Quantifizierung des Problems und die Erhebung von Messdaten. Wichtige Werkzeuge in der Measure Phase sind:

  • Methoden zur Prozessbeschreibung / -visualisierung
  • Ursache- Wirkungsanalyse
  • Messgrößen und Datenarten
  • Messsystemanalysen (Überblick) – inkl. praktischer Übung
  • Prozessfähigkeitsanalysen (Überblick) / Ermittlung der Prozessfähigkeit des zu verbessernden Prozesses (Ausblick)
  • Graphischen Darstellung von Daten (Überblick)

Analyze Phase
In der Analyze Phase erfolgt die systematische Ermittlung der Prozesseinflussfaktoren und damit die Identifikation der signifikanten (= wirklich wichtigen) Einflussfaktoren, wobei die Daten mit grafischen und statistischen Werkzeugen analysiert werden. Am Ende der Analyze Phase sind Sie in der Lage den mathematischen Zusammenhang zwischen diesen Einflussfaktoren und dem Prozessergebnis zu beschreiben. Wichtige Werkzeuge in der Analyze Phase sind:

  • Datenanalysemethoden
  • Identifikation möglicher Einflussfaktoren – Hypothesentests
  • Methoden der Prozessdarstellung
  • Risikobewertung (FMEA)
  • Transferfunktionen

Improve Phase
In der Improve Phase werden Lösungen erarbeitet mit denen der Prozess das vom Kunden gewünschte Ergebnis liefert. Wichtige Werkzeuge in der Improve Phase sind:

  • Mögliche Lösungen identifizieren
  • Die besten Lösungen auswählen
  • Risikobewertung der Lösungen (FMEA)
  • Moderne Datenanalyse und statistische Versuchsplanung (Ausblick)
  • Finanzielle Auswirkungen abschätzen

Control Phase
In der Control Phase wird die Verbesserung umgesetzt und Regelprozesse zur dauerhaften und nachhaltigen Implementierung des verbesserten Prozesses eingeführt. Welche Erkenntnisse aus dem Verbesserungsprojekt können verallgemeinert werden, wurde die Problemlösungskompetenz des Teams erweitert? Am Ende jedes Six Sigma Projektes erfolgt die Bewertung des Projekterfolges an Hand der definierten Prozess- und Finanzkennzahlen. Wichtige Werkzeuge in der Control Phase sind:

  • Kontrollplan / Out of Control Action Plan (OCAP)
  • Verfahrensanweisungen (SOP)
  • Regelkarten (Überblick Statistische Prozesskontrolle SPC)
  • Projektbewertung und Projektabschluss
  • Controlling
  • Wissensmanagement
  • Die Rolle als Six Sigma Yellow Belt / Six Sigma Team

    • Aufgaben
      • A
      • A
      • U
    • Ziele
      • S
    • Verantwortlichkeiten
      • E
  • Erfahrungsaustausch
    • Hürden und Risiken
    • Tipps und Tricks aus der Praxis
    • Erfahrungsaustausch Gruppe / Trainer

Vorgaben

Das Training entspricht den Vorgaben der American Society for Quality (ASQ).

Zielgruppe

Mitarbeiter und Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen, insb. Teammitglieder und Prozessexperten in Six Sigma Verbesserungsprojekten, Mitarbeiter und Führungskräfte, die ein grundlegendes Verständnis der Six Sigma Methode und deren Werkzeuge erlangen möchten, Studenten sowie interessierte Personen. Für dieses Seminar sind keine Voraussetzungen erforderlich. Für dieses Seminar sind QM Grundlagen von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Erweiterter Nutzen

  • Praktische Fallbeispiele anhand von realen Six Sigma Projektdaten.
  • Six Sigma Simulation anhand eines (durchgängigen Fallbeispiels) Schritt für Schritt Projektdurchlaufs.
  • Die Trainings finden in einer  angenehmen Trainingsatmosphäre statt.
  • Trainer mit langjähriger praktischer Erfahrung.
  • Freiraum für Erfahrungsaustausch und Wissensaustausch.
  • Kleingruppen für optimalen Lernerfolg und genügend Raum für Diskussionen.

Dauer:

  • 2 Tage Präsenzveranstaltung / 9:00-17:00 Uhr

Leistungsumfang:

  • ausführliche Schulungsunterlagen in gedruckter Form
  • erweiterte Schulungsunterlagen, Vorlagen, Checklisten und Formblätter in digitaler Form auf attraktivem USB-Datenträger
  • Excel Werkzeuge für Übungen Zertifikat “Six Sigma Yellow Belt”
  • Fotodokumentation der vorgestellten Flipcharts & Six Sigma Workshops
  • Frühstück, Mittagessen, Naschwerk, Gebäck und Getränke während der Veranstaltung

Abschluss/Zertifikat

  • Am Ende des 2. Schulungstages wird die Wissensvermittlung in einer kurzen
    Prüfung abgefragt.
  • Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das Zertifikat „Six Sigma Yellow Belt“

Kosten:

  • 998,- pro Teilnehmer zzgl. gesetzl. MwSt.

Kontaktformular Six-Sigma.com

Persönliche Daten

Firmendaten

Wird gesendet
×